Muttis Kuchenrezepte

Kuchenrezepte aus einer Zeit, in der man sich noch die Finger leckte…

Hundeleckerlies mit Fisch

| 4 Kommentare


Mit ganz wenig Arbeit können nach diesem Rezept Hundeleckerlies hergestellt werden, die euren Hund garantiert motivieren!
 
Maße Zutaten
350 g Mehl
500 g Fischfilet
1 Knoblauchzehe
1/2 Packung Feta
1 Mohrrübe
1/2 Apfel
1/2 Teel. Öl
1 Essl. Petersilie
etwas Wasser
1 Ei

Knoblauchzehe. Mohrrübe und Apfel schälen und grob zerkleinern. Dann alle Zutaten in den Mixer geben und pürieren, dabei soviel Wasser zugeben, dass der Mixer gut arbeiten kann.

 
Diese Masse wird auf ein Backblech gegeben, das mit Backpapier ausgelegt wurde und bei 240 g backen. Die Backzeit hängt sehr vom Herd ab. Alle paar Minuten das Backergebnis kontrollieren und wenn die entsprechende Festigkeit erreicht ist, das Ganze einmal wenden und kurz weiter backen.
 
Nach dem Auskühlen in Stücke schneiden und zum Trocknen offen lagern.


4 Kommentare

  1. Danke für das tolle Rezept (ich werde es aber ohne Petersilie backen, da ich gehört habe, Petersilie sei für Hunde irgendwie schlecht verträglich). Das ist eine super Seite, auch dein Käsesahnetorten-Rezept sieht ja TOTAL lecker aus, das werde ich für meinen Bruder zum Geburtstag backen!

  2. mich würden die auch motivieren. klingt nach nem guten snack für unterwegs.

  3. Knoblauch ist für Hunde Giftig !!!

  4. Hallo, vielen Dank für deinen Beitrag:
    Alliin (der Wirkstoff des Knoblauchs) kann sich negativ auf die Gesundheit eines Hundes auswirken – entscheidend ist hier aber die Dosis. Als Faustregel gilt: Um eine Menge des Stoffs zu erhalten, die tatsächlich giftig ist, müsste der Hund 5 Gramm Knoblauch pro Kilogramm Körpergewicht fressen. Bei einem Vierbeiner, der 25 Kilogramm auf die Waage bringt, wären das also 125 Gramm purer Knoblauch täglich. Das macht rund 50 Zehen der würzigen Pflanze. Im Gegenteil: Viele Tierärzte empfehlen täglich eine geringe Menge Knoblauch. LG

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.