Muttis Kuchenrezepte

Kuchenrezepte aus einer Zeit, in der man sich noch die Finger leckte…

Nuss-Sahne-Torte

| 9 Kommentare


 

Zuerst einmal vielen Dank an Dennis und Ela für das tolle Kuchenrezept. Diese leckere Nuss-Sahne-Torte ist locker und luftig und zergeht auf der Zunge!

Maße                     Zutaten Mürbeteigboden
50 g Mehl
25 g kalte Butter
12 g Zucker
20 g geschlagenes Ei
1 Prise Salz

Ei in eine Tasse schlagen, eine Prise Salz zugeben und verrühren, davon 20 ml abmessen. Alle Zutaten schnell zu einem Mürbeteig verkneten und ca. eine halbe Stunde eingewickelt in den Kühlschrank stellen. 

Teig auf dem Boden einer 26cm Springform, die ausgefettet oder mit Backpapier ausgelegt wurde, gleichmäßig verteilen und mit der Gabel auf der ganzen Fläche einstechen (um Risse zu vermeiden). Bei 180 Grad ca. 20Minuten backen und auskühlen lassen. 

Maße                    Zutaten Biskuitboden
6 Eier
300 g Zucker
180 g Mehl
70 g gemahlene Haselnüsse
50 g Speisestärke
2,5 Teel. gestr. Backpulver
6 Essl. Wasser

Eier trennen und Eiweiß steif schlagen. Das Eigelb mit dem Wasser hellschaumig aufschlagen, den Zucker dazu geben und weiter schlagen, es entsteht eine cremige Masse.

Backpulver, Mehl und Speisestärke vermischen, in die Zucker-Ei-Masse sieben und verrühren. Gemahlene Nüsse dazumengen. Zum Schluss das geschlagene Eiweiß unterziehen.

24cm Springform einfetten und Teigmasse einfüllen. Bei 180°C ca. 30 bis 40 Minuten backen. Den Biskuit in zwei Böden teilen, was besser geht, wenn man ihn am Tag vorher gebacken hat.

 

Maße Zutaten Nuss-Sahne
1.200 ml Sahne
6 Päckchen Vanillezucker
150 g gemahlene Haselnüsse
nach Geschmack Zucker
14 Blatt Gelatine

Gelatine in Wasser einweichen.Sahne anschlagen und mit Vanillezucker und Nüssen steif schlagen. Nach Geschmack noch Zucker hinzu geben.

Gelatine ausdrücken und mit etwas Wasser erwärmen, dann nach und nach einige Löffel der Nuss-Sahne dazu geben und verrühren und mit der restlichen Sahne vermengen. Ein paar Löffel der Sahne in einen Frischhaltebeutel füllen und kalt stellen.

Den Mürbeteigboden auf eine Platte legen und mit einem Tortenring umschliessen. Darauf kommt eine hauchdünne Schicht Sahne und der erste Biskuitboden. Auf diesen knapp die Hälfte der Sahne geben und gleichmäßig verstreichen. Da die Biskuitböden im Durchmesser kleiner sind, als der Mürbeteigboden, wird somit gleich der Tortenrand hergestellt.

Der zweite Boden wird aufgelegt und der Rest der Sahne wieder gleichmäßig verteilt.

Maße                    Zutaten Dekoration
Beutel mit Nuss-Sahne
12 ganze Haselnüsse
100 g gehackte Haselnüsse

Nuss-Sahne-Tüte aufschneiden (kleines Loch in der Ecke des Beutels) und zwölf bis 16 Tupfer, je nach Tortenaufteilung am Rand der Torte platzieren und jeweils eine Haselnuss aufsetzen. Das Innere der Torte mit gehackten Haselnüssen bestreuen. 

Form für 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

 


9 Kommentare

  1. Wie ist denn der „Mächtigkeitsfaktor“ dieser Torte?
    Also ich meine, ich könnte mich da „reinlegen“, aber ist man da nicht schon nach einem Stück pappesatt? 😉

  2. Hallo,

    „gefühlte“ Kalorien sind natürlich etliche, aber mit einigen Kilometern Joggen ist das wieder ausgeglichen :-))

    Wie viel Stücken man(n) schafft, ist sehr individuell, was aber auch den Vorteil hat, dass die Gäste mit der Torte sparsam umgehen.

    Wie auch immer,das Kuchenrezept ist sehr empfehlenswert!

  3. Ich habe diesen Kuchen letztes Wochenende nach gebacken aber musste leider feststellen, das der Anteil an Gelatine viel zu hoch ist. Die Sahne wurde bröckelig und schmeckte nicht wirklich gut.
    Da ich Bachanfängerin bin weiß ich nun nicht um wie viel Blatt ich die Gelatine reduzieren sollte..
    Oder eben nur mit Sahnesteif arbeite.

  4. Hallo Sabrina, es tut mir leid, wenn deine Torte nicht so geworden ist, wie du es dir vorgestellt hast. Die Gelatinemenge im Rezept ist aber korrekt, wenn man auf die Packung eines bekannten Herstellers schaut, wird dort zum Beispiel empfohlen, sechs Blatt Gelatine auf 500 ml Flüssigkeit zu verwenden. Allerdings scheitern auch erfahrene Kuchenbäcker am „Gelatineproblem“ und haben Klümpchen in der Torte. Vielleicht magst du hier einmal schauen und das Ganze noch einmal probieren!? Liebe Grüße und viel Erfolg!

  5. Hi zusammen,

    alleine die Tatsache das sich die Nüsse in der Sahne befinden. Lässt empfehlen die Gelentine um 2 Blatt zu reduzieren. Wenn sie klumpig und bröklig werden sollte. 

  6. Hallo 🙂 das rezept sieht hammer aus! ich würde es gerne für meinen mann backen zum geburtstag, das problem ist nur dass wir samstag abend aus dem urlaub kommen und sonntag ist der geburtstag. Kann ich dafür schon irgendwas vorbereiten? Böden backen und einfrieren gibt warhscheinlich nichts oder? Wie lange braucht man ca für das Rezept? Kann ich die Gelatine auch durch sahnesteif ersetzen? Bin absolute Anfänger 😀

  7. Hallo und vielen Dank für dein Interesse!
    Die Torte ist wirklich sehr lecker, aber leider auch recht zeitintensiv, als erste Backversuche würde ich sie nicht wirklich empfehlen. Zur deinen Fragen: Einen Biskuitboden kann man sehr gut einfrieren. Für dieses Rezept teilt man ja den Boden, so dass man zwei Böden hat und die würde ich getrennt einfrieren. Das Auftauen geht dann wieder reletiv schnell. Den Mürbeteigboden würde ich am selben Tag backen, inkl. der Ruhezeit und der Backdauer musst du allein dafür schon eine gute Stunde rechnen…..
    Die Zubereitung der Füllung dauert nicht allzu lange, das Füllen der Torte auch nicht. Aber: Danach kommt die Torte ja wieder für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank und muss anschließend noch verziert werden.
    Wie wäre es denn zum Beispiel mit http://kuchen-web.de/fur-fest-und-feiertage/funkelnder-herzkuchen/ für deinen GöGa?
    Ich wünsche dir viel Erfolg und einen schönen Geburtstag! Vielleicht hast du dann auch ein Foto von deinem Werk für mich?
    LG

  8. Hallo,

    kann ich die Torte schon am Vortag machen?

    Die Geburtstagsfeier beginnt am Samstag gegen 14 Uhr und da ich am Samstag nicht zu viel Zeit zur Verfügung haben werde habe ich gedacht die Trote schon am Freitag vorzubereiten.

    Natürlich ich würde die Torte in den Kühlschrank stellen.

    Viele Grüße

  9. Hallo, ich persönlich würde die Torte (sofern sie gut gekühlt wird) bedenkenlos am Abend zuvor herstellen. LG

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.