Muttis Kuchenrezepte

Kuchenrezepte aus einer Zeit, in der man sich noch die Finger leckte…

Halloween mit Kindern Teil 2

| Keine Kommentare


Die Art der Halloween-Party kommt natürlich auf das Alter der Kinder an: 6jährige haben andere Erwartungen als 13jährige.

Damit er richtig gruselig in der Wohnung sein kann, muss es natürlich dunkel sein. Wir hatten dazu braune Müllsäcke aufgeschnitten und diese mit Klebefilm an den Rahmen befestigt.. Das macht ein weing Mühe, aber der Erfolgt zählt. Im Handel gibt es Spinnennetze zu kaufen. Wenn diese zum Teil im Türrahmen hängen und sie im Dunkeln gestreift werden, ist das richtig ekelig.

Für Kleinere könnt ihr Partyspiele veranstalten:

Z.B. Mumienwickeln: Je zwei Kinder bilden ein Team. Ein Kind muss still stehen, das andere wickelt Toilettenpapier um den Partner, bis der wie eine Mumie aussieht. Das Team, das zuerst fertig ist, gewinnt.

Eierlauf mit "Augen": Ihr bemalt vorher Tischtennisbälle mit Iris und Pupille, vielleicht noch ein paar roten Äderchen, damit sie wie ein Augapfel aussehen. Die "Augen" müssen dann auf einem Löffel über eine vorgegebene Strecke balanciert werden und dürfen nicht herunter fallen.

Ein Gruselmemory kann gespielt werden: Dementsprechende Motive (Spinnennetze, Dracula, Irrlichter uvm.) werden im Format von ca. 5 x 5 cm ausgedruckt und auf Pappe geklebt. Schon habt ihr euer höchstperönliches Memory. Es gibt auch leere Karten zu kaufen, die beklebt oder bemalt werden können.

So kann fast jedes gängige Kinderspiel in ein Gruselspiel umgewandelt werden, wenn ihr nur mit genug Phantasie eine Halloween-Geschichte darum spinnt.

Ältere Kinder können sich Gruselgeschichten erzählen. Entweder bringt jedes Kind eine nicht zu lange Geschichte mit oder die Geschichte wird während der Party erfunden. Einer fängt an: "Es war am Abend des Halloween" – der nächste fährt fort: "Es war kalt und dunkel, der Wind pfiff durch die leeren Straßen" und so trägt jeder seinen Teil bei. Die richtige Musik und Beleuchtung bringt den nötigen Effekt.

Oder bereitet das alte Spiel Montagsmaler mit Karten rund um Halloween vor, auf denen Vampir, Spinne, Fledermaus, Kürbis usw. steht. Die Anzahl der Karten kommt auf die Anzahl der Gäste an. Wenn jeder 4 -5 mal an die Reise kommt, reicht das aus. Das Gleiche geht auch mit Begriffe erklären: Ihr schreibt Karten und schließt zur Erklärung 3 Begriffe aus. Z.B. Dracula – zum Erklären darf nicht Vampir, Mitternacht und Blut verwendet werden.

Ein netter Abschluß jeder Feier ist, wenn am Lagerfeuer Stockbrot gegrillt werden kann.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.