Muttis Kuchenrezepte

Kuchenrezepte aus einer Zeit, in der man sich noch die Finger leckte…

Apfelkuchen für Genießer

| Keine Kommentare


Wer diesen Apfelkuchen einmal probiert hat, kommt nicht mehr weg davon! Er ist noch lauwarm ein absoluter Genuss.

Und wenn man ihn schon am Vormittag bäckt und ihn kurz vor dem Servieren noch einmal kurz aufwärmt, tut das der Qualität keinen Abbruch. Das Kuchenrezept ist ohne Waage, als Maßeinheit wird der Sahnebecher genommen.

Maße Zutaten
2 Becher Sahne
1 Becher Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
1 ungespritzte Zitrone
5 Eier
3 Becher Mehl
1 Päckchen Backpulver
   
2,5 Pfund säuerliche Äpfel
4 Essl. Zitronensaft

  

Maße Zutaten Guss
100 g Butter
½ Becher Zucker
4 Essl. Milch
100 g Mandelblättchen

 Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden. Dann mit dem Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden.

Für den Teig die Sahne in eine Rührschüssel geben und einen Becher auswaschen und trocknen. Zucker, Vanillinzucker und Zitronenabrieb zur Sahne geben und alles halb steif schlagen. Danach die Eier einzeln unterrühren. Mehl mit Backpulver sieben und unter die Masse rühren. Den Teig auf ein gefettetes Backblech geben und verstreichen, dann gleichmäßig mit den Apfelspalten belegen. Im vorgeheizten Backofen bei ca. 200 Grad (Umluft 170 Grad) ca. 15 Minuten backen.

Inzwischen für den Guss die weiche Butter, Zucker und Milch aufkochen und die Mandeln untermischen. Den Guss nach den ersten 15 Minuten Backzeit punktuell auf dem Kuchen verteilen und weitere 15 Minuten backen.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.