Muttis Kuchenrezepte

Kuchenrezepte aus einer Zeit, in der man sich noch die Finger leckte…

Beeren Mascarpone Ecken

| Keine Kommentare


Ein Kuchenrezept, dass besonders lecker durch die Kompination aus Mascarpone und Beeren ist. Am Besten gekühlt servieren.

Maße Zutaten
250 g Butter 
2 Päckchen Vanillezucker
320 g Zucker
1 Prise Salz
6 Eier 
350 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
30 g Kakaopulver
500 g Mascarpone
250 g Quark 20 %
etwas Zitronensaft
1 kg gemischte Beeren
2 Päckchen roter Tortenguss

Die zimmerwarme, weiche Butter mit 200 g Zucker, 1 Prise Salz und 1 Päckchen Vanillinzucker schaumig rühren und nach und nach unter rühren die Eier einzeln hinzu fügen. Mehl, Backpulver und  Kakao mischen, sieben und unter die Masse rühren.

Ein Backblech gut ausfetten und den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei mittlerer Hitze ca. 30 Minuten backen. Dann den Kuchen auf einem Gitter auskühlen lassen.

Während dessen Mascarpone, Quark, 80 g Zucker, 1 Päckchen Vanillinzucker und etwas Zitronensaft zu einer glatten, cremigen  Masse verrühren. Diese wir dann gleichmäßig auf dem ausgekühlten Kuchen verstrichen.

Die Beeren waschen und putzen, evtl. klein schneiden. Ich bevorzuge eine Mischung aus Erdbeeren, Himbeeren und Brombeeren. Wobei auch tiefgekühlte Beeren verwendet werden können. Diese sollten aber aufgetaut und abgetropft sein. 

Das Obst wird auf der Mascarponecreme verteilt. Den Tortenguss nach Packungsanweisung zubereiten und den Kuchen damit überziehen. Nach 30 bis 40 Minuten ist der Guss fest und der Kuchen kann in kleine Dreiecke geschnitten werden. Zum Verzieren kann noch ein Sahnetuff auf jedes Stück gesetzt werden.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.