Muttis Kuchenrezepte

Kuchenrezepte aus einer Zeit, in der man sich noch die Finger leckte…

Eierlikörkuchen

| Keine Kommentare


Der Eierlikörkuchen war eines der liebsten Kuchenrezepte meiner Oma. Es war üblich, dass sich mehrere Damen abwechselnd zum Kaffeekränzchen einluden, um Neuigkeiten auszutauschen, nett zusammen zu sitzen und vielleicht anschließend Karten zu spielen. Dieser Kuchen wurde gern mit einer Tasse Bohnenkaffee genossen. Die Betonung lag auf Bohnenkaffee, weil es nicht wie heute Standard war, Kaffee aus gemahlenen Kaffeebohnen zuzubereiten. Es gab auch Kaffeeersatz aus Gerstenmalz und Zichorien. Nach der Kaffeetafel gab es auch dann das eine oder andere Likörchen.

Maße Zutaten
250 g Puderzucker
5 Eier
1 Päckchen Vanillinzucker
¼ l Eierlikör
¼ l Pflanzenöl
125 g Mehl
125 g Stärkemehl
1 Päckchen Backpulver

  

Den Puderzucker mit dem Vanillinzucker und den Eiern schaumig rühren, danach wird der Eierlikör gründlich verrührt. Dann das Öl langsam hinzu fügen. Zum Schluss kommt das gesiebte Mehl, das Stärkemehl und das Backpulver dazu. Den Kuchen in einer Kasten- oder Napfkuchenform (die zuvor eingefettet und mit Panniermehl ausgestreut wurde) bei ca. 190 Grad 50 Minuten backen.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.