Muttis Kuchenrezepte

Kuchenrezepte aus einer Zeit, in der man sich noch die Finger leckte…

Pfund-auf-Pfund Kuchen

| Keine Kommentare


Meine Oma muss ein riesige Backform gehabt haben, denn ursprünglich ist der Name des Kuchens wörtlich zu nehmen: Von jeder Zutat ein Pfund! Ich habe mir die Mengen auf 300 g reduziert, so dass eine normale Napfkuchenform ausreicht. Das Schöne an dem Kuchen ist, dass er Abwandlungen verträgt. Probiert ihn doch auch mal statt der Äpfel mit Schokostückchen oder einfach nur mit Zitrone oder mit Kirschen.

Maße Zutaten
300g Butter
300g Zucker
300g Eier
3 Pck. Vanillinzucker
300g Mehl
3 Teel Backpulver (gehäuft)
1 Tasse Fanta
1 – 2 Äpfel
zusätzl. Semmelmehl für die Form

  

Wichtig ist es, die Zutaten lange und gründlich zu verrühren, der Teig hat dann eine sehr cremige Konsistenz. Zuerst die Butter mit dem Zucker und dem Vanillinzucker schaumig rühren. Dann die Eier hinzu fügen und wieder gründlich einarbeiten. Danach erfolgt die gleiche Prozedur mit Mehl, Backpulver und nach und nach etwas Fanta. Die Menge der Fanta ist eine ungefähre Angabe, der Teig darf nicht zu flüssig werden


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.