Muttis Kuchenrezepte

Kuchenrezepte aus einer Zeit, in der man sich noch die Finger leckte…

Pfannkuchen (Berliner)

| Keine Kommentare


Ein traditionelles Silvestergebäck, das an diesem Tag nie fehlen durfte. Einer der Pfannkuchen wurde statt mit Konfitüre mit Senf gefüllt und alle warteten gespannt darauf, wer ihn erwischte.

Maße Zutaten
500 g Mehl
½ Würfel frische Hefe
2 Eier
75 g Zucker
1 Prise Salz
250 ml Milch
  Pflaumenmus
  Marmelade
1 Eiweiß
  Frittierfett

Zuerst wird das Mehl in eine große Schüssel gesiebt und in die Mitte eine Vertiefung gedrückt. Da hinein kommt die zerbröckelte Hefe, ½ Teel. Zucker und ein wenig lauwarme Milch. Die Schüssel wird abgedeckt und 20 – 30 Minuten an einen warmen Ort gestellt.

Danach kommen die Eier, die Zimmertemperatur haben sollten, Zucker, Salz und die lauwarme Milch dazu und alles wird zu einem glänzenden Teig verknetet, der wieder abgedeckt 1 Stunde gehen sollte.

Anschließend wird der Teig wieder gut durchgeknetet und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 1 cm dick ausgerollt. Mit einem Glas werden Kreise ausgestochen. In die Mitte eines Kreises kommt ein Klecks Pflaumenmus oder Marmelade. Die Ränder werden mit Eiweiß bestrichen, ein zweiter Kreis darauf gelegt und rundherum gut angedrückt. Jetzt müssen die Pfannkuchen ein letztes Mal gehen und kommen danach in das ausreichend erhitzte Frittierfett, bis sie goldbraun sind. Auf einer Lage Küchenpapier wird das überschüssige Fett aufgesaugt und dann werden die Pfannkuchen mit Zucker betreut oder nach dem Erkalten mit Zuckerguss überzogen.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.