Muttis Kuchenrezepte

Kuchenrezepte aus einer Zeit, in der man sich noch die Finger leckte…

Kuvertüre richtig verarbeiten

| Keine Kommentare



Wird Kuvertüre nicht richtig verarbeitet, wird der Überzug oft stumpf, grau oder nicht richtig fest. Wer es ganz einfach handhaben möchte, kauft fertige Kuchenglasur, in der Pflanzenfett für die richtige Konsistenz sorgt. 

Ich finde, dass Gebäck mit Kuvertüre deutlich besser schmeckt, deshalb an dieser Stelle eine kleine Anleitung für den Umgang damit.
 
Zuerst wird die Kuvertüre zerkleinert und die Hälfte davon im Wasserbad geschmolzen. Dann gibt man die andere Hälfte dazu und lässt alles unter Rühren schmelzen.
Jetzt wird die flüssige Schokolade wieder abgekühlt, bis sie kalt und dickflüssig  ist.
 
Im nächsten Schritte wird sie wieder im Wasserbad geschmolzen und das Gebäck eingetaucht oder mit einem Backpinsel überzogen.
 
Die ideale maximale Temperatur liegt bei 32 Grad, also unter Handwärme. Es gibt spezielle Thermometer, um die Temperatur nicht zu überschreiten. Beim zweiten Erwärmen kann eine Probe gemacht werden, indem eine dünne Schicht Kuvertüre auf ein Marmorbrett gestrichen wird. Die Masse sollte in wenigen Minuten dick werden.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.