Muttis Kuchenrezepte

Kuchenrezepte aus einer Zeit, in der man sich noch die Finger leckte…

Fastnachtsküchlein (Schmalzringe)

| Keine Kommentare


 

Schmalzgebäck blickt auf eine lange Tradition zurück. Vor langer Zeit war es im kalten, dunklen Winter ein wertvoller Energiespender, da es Fett, Kohlehydrate und Zucker enthält. Außerdem waren die Zutaten in jedem Haushalt zu finden. Für heutige Verhältnisse ist es bekömmlicher, wenn man nur einen Anteil Schmalz zum Frittieren verwendet. 
 

Maße Zutaten
250 g Mehl
1 Teel.  Backpulver
50 g Margarine
50 g Zucker
1 Ei
1 Prise Salz
1/2 Zitrone (ungespritzt)
4 EL Milch
reichlich Ausbackfett (Schmalz)
ein wenig Puderzucker

 

 

 

 

 

Zimmerwarme Margarine, Zucker und Ei werden schaumig gerührt.  Während dessen Salz, Zitronenabrieb und etwas Zitronensaft zufügen.
Das mit Backpulver gesiebte Mehl und Milch zugeben und den Teig gut durchkneten. Auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsplatte ausrollen und Kreise oder Vierecke ausstechen. Diese in siedendem Fett ausbacken, was sehr schnell geht, je nach Größe ca. 2 Minuten von jeder Seite. Die Küchlein sollten hell gebräunt sein.

Mit einem Schaumlöffel aus dem Fett nehmen und mit Puderzucker überstäuben. Das Gebäck sollte noch warm genossen werden. 

Fastnachtstermine für die folgenden Jahre:

  • Fastnacht 2010: Dienstag, den 16.2.2010
  • Fastnacht 2011: Dienstag, den 08.3.2011
  • Fastnacht 2012: Dienstag, den 21.2.2012
  • Fastnacht 2013: Dienstag, den 12.2.2013


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.