Muttis Kuchenrezepte

Kuchenrezepte aus einer Zeit, in der man sich noch die Finger leckte…

Mann oh Mann

| Keine Kommentare


Viele Männer sagen, dass Frauen sich unverständlich ausdrücken. Viele Frauen sind der Auffassung, dass ihr Mann sie nicht versteht.

Zu diesem Thema wurde schon viel geschrieben, was aber nichts an der Tatsache ändert, dass beide Geschlechter oft Kommunikationsprobleme haben.
 
Das kann sich dann so anhören: „Schatz, könntest du bei Gelegenheit mal die Gardinen abnehmen?“ – „Kein Problem“ sagt er. Natürlich ist das kein Problem für ihn, verhängnisvoll ist aber dieses „mal“. Denn das kann morgen, übermorgen oder in einem Jahr sein. Oder auch gar nicht, weil das inzwischen anderweitig erledigt wurde.
 
Oder „Schaust du mal bitte, ob die Waschmaschine fertig ist?“ Sie erwartet, er sieht, die Wäsche ist fertig, schnappt sich den Wäschekorb und hängt sie auf.
Er jedoch geht gucken, kommt wieder und sagt: „Ja, die Waschmaschine ist fertig.“ Rein männlich nachvollziehbar, er hat das getan, um was er gebeten wurde. Sie muss dann oft mal das Gefühl bei Seite schieben, er will sie veräppeln.
 
Während Frauen oft erahnen, was ihre Lieben brauchen und wünschen, ist der Mann der Auffassung, dass jeder schon sagt, wenn irgendwelche Bedürfnisse da sind. „Natürlich hätte ich das gemacht, wenn du etwas gesagt hättest“ ist in diesem Zusammenhang eine beliebte Redewendung. Und wahrscheinlich ist, dass das sogar stimmt, wenn der Zeitpunkt gut gewählt und günstig ist.
 
Sämtliche Alarmglocken sollten schellen, wenn von ihm kommt: „Du kannst das besser Schatz!“ oder „Du machst das schon!“ Hier findet ihr eine nette Umschreibung für „Da hab ich überhaupt keine Lust dazu!“, gepaart mit einem anspornenden Lob. Mitarbeitermotivation könnte man das auch nennen und zu diesem Thema werden schließlich kostspielige Seminare für Manager abgehalten.
 
Während sie drei Sachen auf einmal erledigt, kümmert er sich um eine Aufgabe. „Dafür aber richtig“ wie er betont. Überhaupt, diese ganze Theorie, dass Frauen multitaskfähig sind, ist unzutreffend. Die Dinge werden nur schneller erledigt und dafür nicht sorgfältig. Überhaupt, wozu diese ganze Hektik immer? Man(n) kann doch alles in Ruhe machen, das ist viel gesünder und Nerven schonender.
Wäre der Mensch zum Rennen geschaffen, würde er schließlich auf allen Vieren laufen……
 
Diese und viele andere Dinge sind es, die das Leben der holden Weiblichkeit bunt und aufregend machen. Und, immerhin, so wird auch für Gesprächsstoff gesorgt!

Eure Sylvia


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.