Muttis Kuchenrezepte

Kuchenrezepte aus einer Zeit, in der man sich noch die Finger leckte…

Tante Annis Kekse

| Keine Kommentare


Weihnachten kam die ganze Familie zusammen und schon Wochen vorher roch die ganze Wohnung nach Zimt, Honig, Stollen und Keksen. Jeder machte sein spezielles Backwerk, das dann auf den Bunten Tellern vereinigt wurde.

Maße Zutaten
125 g Butter
125 g Margarine
3 Eier
400 g Zucker
2 Vanillinzucker
1 Eßl Rum
1 Prise Salz
1/2 Backpulver
750 g Mehl
100g Kokos

  

Zuerst Butter, Margarine, Eier, Zucker, Vanillinzucker und Rum verrühren. Dann wird nach und nach das gesiebte Mehl und das Backpulver sowie der Kokos zugegeben, so dass ein gleichmäßiger gut knetbarer Teig entsteht. Tante Anni hatte einen Vorsatz für ihren Fleischwolf, mit dem sie das Gebäck formte. Da heute kaum jemand dieses Zubehör im Schrank haben wird, nehme ich eine Gebäckpresse oder rolle den Teig einfach auf einer leicht bemehlten Fläche aus und steche runde Plätzchen mit einem Glas aus.

Sollte der Teig zu klebrig sein, hilft es, wenn man ihn für 1 – 2 Stunden in den Kühlschrank legt oder noch etwas (aber nur wenig) Mehl einarbeitet. Die Kekse im vorgeheizten Herd bei 170 Grad knappe 10 Minuten backen.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.