Muttis Kuchenrezepte

Kuchenrezepte aus einer Zeit, in der man sich noch die Finger leckte…

Blumentorte für Ostern

| Keine Kommentare

Der Frühling kommt mit großen Schritten und wir alle freuen uns auf Sonne und bunte Farben. Ein bisschen davon spiegelt sich in dieser Torte wieder, die einen fröhlichen Akzent auf jede Kaffeetafel setzt. Zu Ostern kann man sie auch mit Schokoladeneiern dekorieren oder mit Zuckerblumen.
 

Maße Zutaten Teig
6 Eier
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
3 – 4 Eßl. Wasser
150 g Mehl
100 g Speisestärke
½ Päckchen Backpulver

  

Maße                              Zutaten Buttercreme
500 ml Milch
5 Eßl. Zucker
1 Puddingpulver Schokolade
250g Butter
Maße                    Zutaten Dekoration
200 g Marzipanrohmasse
100 g Puderzucker
3-4 Tropfen Lebensmittelfarbe

Als erstes die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Dann den Vanillinzucker und einen Teil des Zuckers einrieseln lassen und weiter schlagen – es entsteht eine glänzende Schaummasse. Die Eigelbe werden mit dem Wasser und dem restlichen Zucker schaumig aufgeschlagen und dann unter die Eischneemasse gehoben.
Dann werden das gesiebte Mehl, Backpulver und Speisestärke ebenfalls darunter gehoben. Bitte wirklich nur unterheben und nicht unterrühren, sonst verliert der Teig an Volumen und wird nicht so hoch.Der fertige Teig wird in eine Springform gegeben, von der nur der Boden eingefettet ist und im vorgeheizten Backofen bei mittlerer Hitze ca. 30 Minuten gebacken.

Am besten ist es, wenn man den Boden am Tag zuvor zubereitet, da er sich sonst sehr frisch schlecht schneiden lässt. Der Boden wird dann waagerecht in drei Platten geschnitten.

Für die Füllung wird nach Vorschrift ein Schokoladenpudding zubereitet, zu dem, wenn er abgekühlt ist, löffelweise die weiche Butter dazu kommt. Pudding und Butter sollten in etwa die gleiche Temperatur haben. Von der Buttercreme werden ein paar Esslöffel abgenommen. Auf den ersten Boden wird die Hälfte der Creme gleichmäßig verteilt, dann kommt der zweite Boden und die zweite Hälfte der Buttercreme und darauf der dritte Boden. Der Rand wird gleichmäßig mit dem Rest der Buttercreme bestrichen.

Die Marzipanrohmasse wird zerkleinert und mit dem Puderzucker verknetet. Das Marzipan ist dann fast weiß und klebt kaum. Auf die Arbeitsfläche legt man Klarsichtfolie, darauf die Hälfte des Marzipans und darüber Klarsichtfolie. So lässt sich die Masse leichter bis zur gewünschten Stärke ausrollen. Sie sollte etwas größer sein als die für den Boden verwendete Springform. Die obere Folie wird abgezogen und die Springform aufgelegt und so die Marzipandecke für die Torte „ausgestochen". Mit Hilfe der unteren Folie kann nun die Decke auf die Torte gelegt werden. Sie wird leicht angedrückt.

Die zweite Hälfte des Marzipans wird mit der Lebensmittelfarbe eingefärbt und jetzt sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Entweder stecht ihr Motive – für diese Torte Blumen mit Ausstechförmchen aus. Oder Ihr fertigt selbst Marzipanrosen und drappiert sie auf der Torte. Dann die Torte 2 – 3 Stunden kühl stellen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.