Muttis Kuchenrezepte

Kuchenrezepte aus einer Zeit, in der man sich noch die Finger leckte…

Osterkörbchen

| Keine Kommentare

Was backe ich zu Ostern? Immer wieder zu Feiertagen steht man (Frau) vor dem Problem, was biete ich meinen Gästen an? Es soll gut aussehen, jeden Geschmack treffen und wenig Arbeit machen, so wäre es optimal. Dieses Rezept ist im Prinzip einfach und preiswert, benötigt allerdings etwas Zeit. Wer die Körbchen backen will, sollte – wenn Kinder davon essen- den Eierlikör weglassen.

 

Maße Zutaten Körbchen
250 g Mehl
1 Ei
70 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
120 g Butter
1 Teel. Backpulver
Maße Belag
100 g Kuvertüre
150 g Mascarpone
40 g Puderzucker
ca. 20-30 ml süße Sahne
2 cl Eierlikör
  Obst nach Wahl
1 Päckchen Tortenguss
2 – 3 Eßl. Zucker

  

Aus Mehl, Ei, Zucker, Vanillinzucker, Butter und Backpulver einen Teig kneten und 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen. Danach den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen und mit einem Glas oder einer Schüssel ca. 10 cm große Kreise ausstechen.

Mit diesen Kreisen werden Muffinförmchen, die ausgefettet wurden ausgekleidet, so dass ein Korb entsteht. Die Körbe werden blind gebacken, d.h. der Hohlraum in den Formen wird mit Alufolie ausgelegt und mit trockenen Hülsenfrüchten gefüllt. Hierdurch geht der Teig nicht hoch und die Form bleibt erhalten. Bei knapp 200 g 15 – 20 Minuten backen, die Alufolie mit Inhalt entfernen und in der Form auskühlen lassen.

Die Kuvertüre wird im Wasserbad geschmolzen und die gebackenen und ausgekühlten Törtchen werden von außen dünn bepinselt. Ganz Kreative könnten auch mit zwei Sorten Kuvertüre arbeiten! Der Mascarpone (eine preiswertere Variante wäre Frischkäse) wird mit Puderzucker, Eierlikör und etwas Sahne verrührt. Es wird aber nur soviel Sahne dazu gegeben, dass eine Creme entsteht. Je nach Obst und Geschmack kann noch nachgesüßt werden. In die Körbchen kommt etwas von der Creme, danach das Obst und zum Schluss der nach Anweisung zubereitete Tortenguss.

Natürlich funktioniert das Ganze auch mit regulären Tortelett-Förmchen. Das Backrezept ergibt ca. 12 Stück.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.