Aus Marmeladen und Gelees lassen sich ganz einfach Glasuren herstellen.

Man erwärmt die jeweilige Marmelade ganz vorsichtig, bis sie sich verflüssigt, streicht sie dann mit einem Pinsel auf das betreffende Gebäck und lässt den Aufstrich trocknen. Bei Marmeladen mit Fruchtstückchen streicht man die flüssige Marmelade vorher durch ein Sieb.

Verwendungsmöglichkeiten dafür gibt es eine Menge:

Ein Rührkuchen oder Hefezopf, der mit Aprikosenmarmelade bestrichen wurde, wird schön glänzend.

Will man einen Kuchen oder eine Torte mit Schokolade überziehen, bestreicht man das Gebäck vorher mit flüssiger Marmelade, lässt das sehr gut trocknen und die Schokoladenglasur lässt sich besser auftragen.

Einfaches Mürbeteiggebäck mit Konfitüre oder Gelee der Lieblingsgeschmacksrichtung überzogen erhält ein persönliche Geschmacksnote.

Ein mit Marmelade glasierter Tortenboden weicht nicht so schnell durch.